Gemeinde Faulbach Gemeinde Faulbach

Ausgepfiffen am Bahnübergang

30.11.2017
Schranke Faulbach: Tafel für Lokführer entfernt

von links: 1. Bürgermeister Wolfgang Hörnig, Denis Kollai, Roland Sommer und Hans-Otto Lausberger

Ausgepfiffen hat es sich am Bahnübergang Schifferstraße/Schleuse in Faulbach - sehr zur Freude der Anwohner. Grund ist der jetzt abgeschlossene Einbau der Schrankenanlage.

Nach der offiziellen Inbetriebnahme der Halbschranke im Oktober kamen am Montagnachmittag Denis Kollai, Hans-Otto Lausberger und Roland Sommer von der Westfrankenbahn mit Bürgermeister Wolfgang Hörnig nochmal zu einem Ortstermin an den Bahnübergang. Seitdem die Schranke in Betrieb ist, sind die Pfeiftafeln als Hinweis für die Lokführer entfernt. Damit entfällt der lästige Pfeifton der vorbeifahrenden Züge sehr zur Freude der Anwohner. Die Halbschranke ist streckengesteuert. Durch Magnetkontakte zwischen Gleiskörper und Zug wird der Betrieb der Schranke ausgelöst und gesteuert. Die Kosten für die Anlage bleiben unter 400 000 €, wie Denis Kollai betonte.  Er bestätigte, dass es bereits Gespräche über den Bau einer Schranke auch am Bahnhof in Faulbach gibt, konnte allerdings noch keine genaue zeitliche Angabe über den Baubeginn machen.

Kategorien: Die Gemeinde Faulbach informiert