Gemeinde Faulbach Gemeinde Faulbach

Reisepass, vorläufiger Reisepass

Seit 01.11.2005 ist der elektronische Reispass (ePass) der neue reguläre Reisepass für Personen ab 12 Jahren. Auf Wunsch der Eltern kann auch für jüngere Kinder ein ePass ausgestellt werden.

Der vorläufige Reisepass ist grundsätzlich nur in besonderen Fällen auszustellen, z.B. wenn der Passbewerber glaubhaft macht, sofort einen Pass zu benötigen, und die Ausstellung eines Passes nicht bis zu dem Zeitpunkt des voraussichtlichen erstmaligen Gebrauchs möglich ist. Die Gemeinde Faulbach als Passbehörde kann die Vorlage von geeigneten Belegen verlangen.

Der ePass ist ein ICAO-konformes maschinenlesbares Reisedokument (MRTD), in das ein kontaktloser passiver Chip mit eingebauter Antenne integriert ist. Im Chip sind die gleichen Daten wie auf der Datenseite des Passes gespeichert sowie ein digitales Bild des Passinhabers. Seit 2007 werden in Deutschland auch die Bilder der beiden Zeigefinger des Passinhabers gespeichert.

Für Sie zuständig

AnsprechpartnerTelefonTelefaxZimmerE-Mail
Wolfgang Grimm
Sachbereichsleiter
09392 / 9282-1209392 / 9282-21wolfgang.grimm@faulbach.de
Christiane Fromm
Sachbearbeiterin
09392 / 9282-11 09392 / 9282-22christiane.fromm@faulbach.de
Heidi Zöller
Sachbearbeiterin
09392 / 9282-1509392 / 9282-22heidi.zoeller@faulbach.de

Notwendige Unterlagen

  • alter Reisepass / Kinderreisepass / Kinderausweis (soweit vorhanden) oder
  • Personalausweis (bei Erstbeantragung) oder
  • Geburtsurkunde
  • Lichtbild aktuellen Datums


Anforderung an das Lichtbild:

  • Größe 35 x 45mm (ohne Rand)
  • Es gelten die am 01.11.2005 in Kraft getretenen Passbildvorgaben (Frontalaufnahme, biometrisch) nach internationalen Standards. 

Für die Beantragung eines Reisspasses für Minderjährige (unter 18 Jahren) ist zusätzlich noch die Einverständniserklärung der beiden Erziehungsberechtigten, bzw. Einverständniserklärung und Sorgerechtsnachweis bei nur einem Erziehungsberechtigten, vorzulegen.

Wegen der erforderlichen Unterschrift (Identitätsprüfung) ist der Antrag persönlich bei der zuständigen Behörde (in der Regel die Meldebehörde - Gemeindeverwaltung Faulbach) zu stellen.
Seit 2007 werden in Deutschland bei Antrag eines Reisepasses zusätzlich noch zwei Bilder der beiden Zeigefinger des Passinhabers digital eingelesen, die im Chip des ePasses gespeichert werden.

Entstehende Kosten

 Für die Ausstellung eines Reisepasses (ePass) werden folgende Gebühren erhoben:

Produkt

   Gebühr

ePass

  59,00 Euro

ePass (unter 24 Jahre)

  37,50 Euro

ePass Express 32 Seiten

  91,00 Euro

ePass Express 32 Seiten (unter 24 Jahre)

  69,50 Euro

ePass 48 Seiten

  81,00 Euro

ePass 48 Seiten (unter 24 Jahre)

  59,50 Euro

ePass Express 48 Seiten

113,00 Euro

ePass Express 48 Seiten (unter 24 Jahre)

  91,50 Euro


Der vorläufige Reisepass kostet 26,00 Euro.

Die Kosten für den Kinderreisepass betragen 13,00 Euro. (Änderung/Verlängerung 6,00 Euro)

Besonderheiten

Mit Wirkung vom 1. Juli 2003 werden den Bundesbürgern zwei neue Pass-Arten angeboten: der 48-Seiten-Pass und der Expresspass.

Der 48-Seiten-Pass wurde auf Wunsch des Bundesministeriums des Innern und des Auswärtigen Amts in Zusammenarbeit mit der Bundesdruckerei GmbH eingeführt. Dieser Pass enthält im Vergleich zum herkömmlichen EU-Reisepass 16 zusätzliche Seiten für Visaeinträge. Daher ist er besonders für Geschäftsleute und Vielreisende von Interesse.

Dank der Entwicklung des Digitalen Antragsverfahrens DIGANT® durch die Bundesdruckerei GmbH, das die elektronische Antragsübermittlung für Personaldokumente und Führerscheine durch die Behörden papierlos per Mausklick ermöglicht und damit den Postweg ersetzt, konnte die Fertigung des neuen Expresspasses realisiert werden. Ab sofort können die Personalausweis- und Passbehörden, die bereits DIGANT® einsetzen, den Expresspass bestellen. Die Anlieferung der Dokumente in der jeweiligen Behörde erfolgt innerhalb von 3 Werktagen nach rechtzeitigem Bestelleingang in der Bundesdruckerei GmbH.

Der Expresspass ist als EU-Reisepass mit 32 Seiten oder als 48-Seiten-Pass erhältlich und vor allem für Bürger interessant, die sehr kurzfristig einen Reisepass benötigen. Unabhängig von diesem neuen Service-Angebot ist es jedoch nach wie vor empfehlenswert, Pässe und Ausweise rechtzeitig zu beantragen.

Wichtig für USA-Reisende:
Mit einem gültigen EU-Reisepass ist die visafreie Einreise in die USA möglich.
Sowohl der elektronische Reisepass (ePass) mit digitalem Gesichtsbild bzw. ab dem 1. November 2007 mit digitalem Gesichtsbild und elektronischem Fingerabdruck als auch die regulären Europapässe, die vor dem 1. November 2005 ausgestellt wurden und noch keinen Chip enthalten, ermöglichen die visafreie Einreise in die USA.
Seit dem 1. Mai 2006 müssen deutsche Bürgerinnen und Bürger, die nur vorläufige Reisepässe besitzen, für die Einreise in die USA zusätzlich ein Visum beantragen.
Für Kinder muss ab dem 26.Oktober 2006 zur visafreien Einreise ebenfalls ein regulärer elektronischer Reisepass beantragt werden. Die visafreie Einreise mit einem vor dem 26. Oktober 2006 ausgestellten, gültigen, maschinenlesbaren Kinderreisepasses ist möglich.
Bitte informieren Sie sich über die detaillierten Einreisebestimmungen auf den Internetseiten des Auswärtigen Amts unter www.auswaertiges-amt.de

Bemerkungen

Die Bearbeitungsdauer beträgt ca. 4 Wochen;
Beim vorläufigen Reisepass ist eine Ausstellung sofort möglich.

Formulare

Informationen aus dem BayernPortal